Onyx Boox T68

ebookreaderDer E-Book Reader Onyx Boox T68 ist erst vor wenigen Wochen auf den Markt gekommen und wird mit Android 4.0 betrieben. Trotz einiger Schwächen kann der eBook Reader mit vielen anderen Geräten gut mithalten, da er die beste Lösung für App Installationen auf einem dedizierten Lesegerät bereitstellt. Zum Start hat man sich jedoch mehr erhofft, allerdings waren die Ergebnisse auch etwas undurchsichtig. Das Gerät wurde lediglich in zwei verschiedenen Versionen von zwei Händlern verkauft.

Hier beim ausführlichen eBook Reader Test informieren!

Der Onyx Reseller Arta Tech verkauft seine Produkte weltweit und nicht nur über den eigenen Shop. Viele Geräte findet man auch bei Amazon oder eBay. Bei dem Lynx Modell handelt es sich um den Reader aus Polen. Vom deutschen Shop Ereader-store.eu wird der Onyx Boox T68 UHDML verkauft. Hier ist es vor allem der Lieferumfang, der sich in einem hohen Maß von der Lynx Version unterscheidet. Darüber hinaus gibt es entscheidende Unterschiede bei der Software. das einzige was wirklich gleich ist, ist die Hardware. In Puncto Software merkt man den Unterschied insbesondere an den mitgelieferten Leseapps. Das polnische Modell bringt Cool Reader, FB Reader und Onyxreader mit, wohingegen das deutsche Modell mit dem ORReader (Allreader), dem Onyx Reader, dem Onyx Neon Reader und dem FB Reader ausgestattet wurde. Es macht jedoch keinen recht großen Unterschied, wenn man nur auf den reinen ePub-Lesebetrieb aus ist. Für PDFs ist jedoch die deutsche Version etwas besser. Der wichtigste Vorteil liegt in der Schnelligkeit, was vor allem in der Kommunikation und bei Software-Updates auffällt.

Für alle, die keine polnisch abgewandelte Version brauchen, gibt es jetzt aber auch endlich Abhilfe. Der Lynx kann nun nämlich auch mit der UHDML Firmware bestückt werden. Man sollte hierbei dann aber den möglichen Garantieverlust beachten. Die Umwandlung funktioniert sehr schnell und ohne Probleme, da man einfach ein Paket downloadet und den Reader mir dem PC verbindet. Danach schaltet man ihn aus und aktiviert das Gerät nach einer kurzen Wartezeit. Hierzu muss einfach gleichzeitig auf den Powerknopf und die beiden Tasten gedrückt werden, die eigentlich zum Umblättern gedacht sind. Nun muss man noch abwarten, bis das Update durchgelaufen ist und den Aufforderungen des Datenträgers folgen. Das Gerät wird sich automatisch in den Downloadmodus versetzen, was ein kurzes Aufleuchten der LEDs verrät. Der Reader erscheint nun auch im Recovery Tool als HDI konformes Gerät. Jetzt muss einfach noch Start gedrückt werden, bis der neue Datenträger erkannt wird. Man wird möglicherweise dazu aufgefordert werden den Datenträger zu formatieren, was jedoch einfach ignoriert werden kann. Das Update wird von ganz alleine durchlaufen, was etwa 5 Minuten in Anspruch nimmt. Sobald das erledigt ist, wird sich der untere Balken grün färben. Das Programm kann nun beendet werden. Natürlich kann auch ganz einfach wieder in die Lynx-Version gewechselt werden, wenn Arta Tech ein Update in dem ZIP-Format bereitstellt. Der eBook Reader schneidet insgesamt sehr gut ab und kann mit der deutschen Software auf jeden Fall empfohlen werden.

This entry was posted in Tablets and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar