Zwillingskinderwagen

Die Geburt von Zwillingen ist eine besondere Freude, sie bringt aber auch einige zusätzliche Herausforderungen mit sich. So etwa bei der Auswahl des optimalen Kinderwagens. Ist es schon mit einem einfachen Kinderwagen nicht immer einfach, sich durch den Verkehr zu manövrieren, kann es mit einem Zwillingskinderwagen einiges an Nerven kosten, wenn man nicht die richtige Wahl getroffen hat.

Die Auswahl ist sehr groß. Es gibt die klassischen Kinder- oder Sportwagen, aber Buggys und Jogger. Jeder Kinderwagen hat seine Vor- und Nachteile. Es ist wichtig für die Eltern, sich vor dem Kauf Gedanken zu machen, was ihnen besonders wichtig ist.

Die meisten modernen Kinderwagen sind darauf ausgelegt, so wenig Platz wie möglich einzunehmen. Mit besonders flexiblen Reifen wird eine hohe Beweglichkeit erreicht, was aber ein wenig auf Kosten der Stabilität geht. Breite, schwere Wagen sind längst nicht mehr im Trend. Besonders platzsparend sind ZwillingsBuggys oder Jogger mit Tandemsitzen, wo die Kinder hinter- statt nebeneinander untergebracht sind.

Ein wesentlicher Faktor bei der Kaufentscheidung ist der Komfort für Kind und Eltern. Es ist zwar angenehm, wenn ein Kinderwagen besonders wendig ist, aber wenn nicht genügend Platz vorhanden ist, um alle Babysachen unterzubringen, bringt es mehr Nach- als Vorteile. Luftbereifung ist grundsätzlich den Hartgummireifen vorzuziehen, auf eine gute Federung sollte ebenso geachtet werden. Verstellbare Rückenlehnen sind vor allem dann von Vorteil, wenn der Kinderwagen lange genutzt werden soll. Und nicht zuletzt spielt das Gewicht eine Rolle, falls der Wagen öfter die Treppen rauf und runter getragen werden muss.

Für den Transport mit dem Auto gibt es unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten. Einige Modelle lassen sich in viele Einzelteile zerlegen. Dadurch nimmt der Wagen zwar besonders wenig Raum ein, doch dauert das Auseinandernehmen und Zusammenlegen einige Zeit. Andere Modelle können im Ganzen zu einem Paket zusammengefaltet werden. Der TFK Twinner Twist Duo passt in fast jeden gängigen Kofferraum.

Daheim schlafen die Zwillinge am besten in einem gemütlichen Stubenwagen oder einem Babybett, welches aus zwei Betten zusammen vergrößert wurden ist.

This entry was posted in Eltern werden and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar